Glossar/Lexikon

Abgasreiniger

Wird eingesetzt um schädliche Abgasbestandteile (Rußpartikel) zu filtern. Der Schutz der Mitarbeiter steht immer im Vordergrund. Werden Diesel-Gabelstapler in geschlossenen Räumen verwendet, müssen Sie mit einer Abgasreinigungsanlage ausgerüstet sein und halbjährlich geprüft werden.

Arbeitsbühne

Eine Arbeits- oder auch Hebebühne, ist ein geschlossener Korb mit dessen Hilfe Personen, sicher in hohe Höhen gehoben werden können. Ordnungsgemäße Arbeitsbühnen für Gabelstapler bieten Schutz vor Quetsch-, Scher-, und Absturzunfällen. Die Arbeitsbühne muss über einen 1,8m hohen Rückenschutz und eine Sicherung gegen herabfallen besitzen.

Batterie

Die Batterie eines Gabelstaplers ist bei Elektrogeräten der Stromspeicher und -spender. Bei Flurförderzeugen kommen hauptsächlich Bleiakkumulatoren zum Einsatz. Die Batterie ist mit einem Elektrolyt aus Schwefelsäure (ca.38%)  und Wasser gefüllt. Beim Be- und Entladen entsteht Wärme, wodurch das Wasser in der Batterie verdampft und gefährlicher Wasserstoff (Knallgas) frei wird. Da nur der Wasseranteil des Elektrolyt verdampft, muss die Batterie nach dem Ladevorgang wieder mit destilliertem Wasser befüllt werden.

Betriebsstundenzähler

Der Betriebsstundenzähler ist ein Kontrollgerät, mit dem die Gesamtzahl der Einsatzstunden u. a. eines Gabelstaplers kontrolliert werden können. Daraus ergeben sich die fälligen Wartungen für das Flurfördergerät. Es gibt verschiedene Arten, mit denen die Einsatzzeit der Flurförderzeuge gemessen werden können:

  • Schlüsselzeit
  • Arbeitsstunden
  • Motorfahrstunden
  • Motorhubstunden

FEM

FEM steht für den Verband „Europäische Vereinigung der Förder- und Lagertechnik. Die Mitglieder bestehen aus 13 nationalen Verbänden, so zum Beispiel dem deutschen Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V. Direktmitgliedschaften von Unternehmen sind allerdings untersagt. Die FEM ist das, was früher die UVV war. Gesetzlich ist es vorgeschrieben, dass einmal jährlich die Gabelstapler gewartet bzw. geprüft werden. Die Prüfung findet unter den Gesetzmäßigkeiten der FEM 4.004 – Prüfung nach dem BGV D 27 statt. Hierbei werden Ausrüstung und Zustand des Flurförderfahrzeuges beurteilt und begutachtet.

Gabelträger

Der Gabelträger ist ein zentrales Element im Gabelstapler, er ist mittels Rollen in den Hubmast eingehängt und lässt sich mittels Hydraulikzylindern und Ketten nach oben und unten verfahren. An Ihn werden die Gabeln gehängt um eine Last zu heben. Die Aufnahmen für die Gabeln sind in 5 Klassen aufgeteilt und international genormt.

FEM Klasse 1 Fahrzeuge bis zu 1t
FEM Klasse 2 von 1t bis 2,5t
FEM Klasse 3 von 2,5 bis 5t
FEM Klasse 4 von 5t bis 8 t
FEM Klasse 5 von 8t bis 11t

Initialhub

Bei dem Transport von Lasten über unebenes Gebiet oder Rampen werden Flurförderzeuge benötigt, die über eine große Bodenfreiheit verfügen. Bei Deichselgeräten liegen die Gabeln oft sehr nah am Boden, um die Aufnahme der Ladung zu vereinfachen. Für den Transport bei dem eine große Bodenfreiheit notwendig ist, kommt der Initialhub zum Einsatz, welcher das Fahrzeugchassis inkl. Last anhebt.

Lastschwerpunktabstand

Wie viel ein Stapler heben kann, steht in einem Resttragfähigkeitsdiagramm, dass auf dem Stapler ab Werk fest montiert sein muss. Von diesem Diagramm lässt sich die Tragkraft des Gabelstaplers abhängig von Hubhöhe und Lastschwerpunktabstand ablesen.
Der Lastschwerpunktabstand bei FFZ ist der Abstand vom Gabelrücken bis zum Mittelpunkt der last. Wird ein Anbaugerät verwendet, kann sich der Lastschwerpunktabstand verändern.

Rückhaltesysteme

Rückhaltesysteme sind Vorrichtungen zur Sicherung des Fahrers. Sollte ein Gabelstapler umkippen besteht die Gefahr, dass der Fahrer aus dem Gerät fällt und dann vom Stapler erschlagen wird. Von der BG wird die Verwendung eines Zugelassenen Systems zwingend gefordert. Zugelassen sind:

  • Sicherheitsgurt (Beckengurt)
  • Komplett geschlossene Kabine
  • Seitliche Bügeltüren

Tiefentladung

Eine Batterie ist Tiefentladen, wenn Strom bis unter die sogenannte Entladeschlussspannung entnommen wird. Die Entladeschlussspannung ist der Punkt an dem kein Strom mehr aus der Batterie entnommen werden kann, moderne FFZ schalten automatisch ab bevor dieser Punkt erreicht wird. Schaltet sich das Gerät jedoch nicht ab und die Spannung sinkt unter die Entladeschlussspannung, kann die Batterie dabei geschädigt und im schlimmsten Fall zerstört werden. Akkus können auch durch Selbstentladung, beispielsweise bei lange Nichtbenutzung, tiefentladen werden.

 

Aktuelles
 
 
 
 
 
 
 
Auszeichnung Yale Gold-Händler Zentraleuropa

Stapler Center PIECKERT erhält die Auszeichnung: YALE-GOLD Händler in Zentraleuropa

Seit über 20 Jahren bewertet YALE den Erfolg und die Kundenfreundlichkeit seiner Händler jährlich mit Bronze, Silber oder Gold...
Ab 2015 ist es nun soweit. Wir sind Gold-Händler!

 
 
 

Logo Yale

Logo Kalmar

Logo Sichelschmidt

Logo Jumbo

Logo Mafi

Logo Pefra

 

© 2017 Stapler Center PIECKERT GmbH

Hauptsitz Empfingen:

Robert - Bosch - Straße 24
72186 Empfingen
» Routenplaner

Tel:  0 74 85 / 97 61 - 0
Fax: 0 74 85 / 97 61 - 36

Niederlassung Karlsruhe:

Greschbachstr. 11
76229 Karlsruhe
» Routenplaner

Tel:  0 721 / 7 83 19 91 - 0
Fax: 0 721 / 7 83 19 91 - 36

Verkaufsbüro Stuttgart:

Am Mittelkai 20
70327 Stuttgart
» Routenplaner

Tel:  0 711 / 30 52 609
Fax: 0 711 / 30 52 639

Sitemap    Datenschutzhinweis

facebook buttonFolgen Sie uns auf Facebook